Pädagogische Perspektiven e.V. - Bildung, Erziehung, Integration

Stressmanagementtraining

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Beschreibung:

Der Kurs basiert auf dem Stressimpfungstraining nach Meichenbaum (2003) und behandelt als multimodales Training die drei Komponenten des Stressgeschehens: Stressoren, persönliche Stressverstärker und Stressreaktion. Der in dem vorgelegten Konzept addierte systemische Ansatz greift die von Meichenbaum (2003) mehrfach betonte Notwendigkeit der Einbeziehung des Umfeldes und der Bezugspersonen auf und bietet mit der systemischen Perspektive auf Stress (Geyerhofer & Unterholzer) sowie den entsprechenden systemischen Interventionen einen unmittelbaren Zugang zu den Kontextfaktoren der Stressentstehung. Ein kognitiver und ein systemischer Zugang zum Stressgeschehen ergänzen sich in idealer Weise. 

 

Zielgruppe:

•      Gesunde Erwachsene von 18 bis ca. 75 Jahre (Altersobergrenze abhängig von körperlicher und geistiger Gesundheit)

•      Erwachsene Menschen mit Stressbelastungen, die Methoden kennenlernen wollen, um gesundheitsbewusster mit Belastungen umzugehen und damit langfristige Stressfolgen zu vermeiden.

•      Die Maßnahme kann auch an eine homogene Gruppe bezüglich der Stressbelastungen adressiert und entsprechend modifiziert werden. (z. B. pflegende Angehörige, helfende Berufe, Belastung durch Langzeitarbeitslosigkeit etc.) 

 

Ziele:

•      Entsprechend Meichenbaums Gedanken einer Impfung, die Widerstandsfähigkeit gegen Stress stärken.

•      Langfristige Vermeidung negativer Stressfolgen (chronische psychische und physische Erkrankungen).

•      Erkennen von Stress verstärkenden und aufrechterhaltenden Bedingungen und Kontexten und deren Ausnahmen (systemische Perspektive).

•      Veränderung negativer innerer Selbstverbalisation mittels kognitiver Strategien und systemischen Interventionen.

•      Verbesserte instrumentelle Stresskompetenz mittels Zeitmanagement und Problemlösestrategien.

•      Kennenlernen von ausgewählten systematischen Entspannungsverfahren mit dem Ziel, eines davon fest in den Alltag zu installieren.

•      Kennenlernen von sog. „Umschaltritualen“ (Wellensieck, 2012) mit dem Ziel, diese in den Alltag zu integrieren und damit die Entspannungsfähigkeit zu erhöhen. 

 

Umfang und Dauer: 8 Einheiten á 90 Minuten

Termine: Mittwochs, 21.10.2020 – 09.12.2020, 18.00 – 19.30 Uhr

Ort: Franseckystr. 2, 65346 Eltville a.Rh. - Erbach

Kursleitung: Melanie Schenk, Dipl. Pädagogin, syst. Therapeutin (DGSF)

Kursvoraussetzungen: Mind. 6 und max. 15 Teilnehmer

 

Anmeldung:

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Bitte senden Sie dieses ausgefüllt und unterschrieben per Mail an mail[at]paed-perspektiven.de

Kursgebühr:

140€ nach der Anmeldebestätigung innerhalb von 7 Tagen zu überweisen

Erstattung:

Eine (teilweise) Erstattung der Kosten durch Ihre Krankenkasse bei regelmäßiger Teilnahme (80%) ist möglich. Bitte informieren Sie sich hierzu im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse. Sie erhalten nach Kursbeendigung eine entsprechende Teilnahmebescheinigung.

Bemerkung:

Bitte betreten Sie die Räume mit einer Maske. Wenn Sie Ihren Platz eingenommen haben und der notwendige Abstand eingehalten werden kann, können Sie die Maske abnehmen. Eine Teilnahme mit Krankheitssymptomen, wie Fieber, trockener Husten und Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns ist nicht möglich.

Dipl. Pädagogin
Melanie Schenk
Systemische Therapeutin (DGSF),Vorstand

Mobil: 0178 - 81 67 269
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailm.schenk@paed-perspektiven.de