Achtsamkeit in der päd. Arbeit – DK14

  • Beginnt am: 21. Sept.
  • 280 Euro
  • Bad Dürkheim

Beschreibung

Dieses Qualifizierungsseminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte, welche im Besonderen sozial-emotional, körperlich, geistig oder seelisch beeinträchtigte Kinder und Jugendliche in der Pandemie begleiten. Die Fachkräfte können somit im Kitabereich, im Schulbereich, in der Eingliederungshilfe oder Kinder- und Jugendhilfe tätig sein und in diesen Wirkungsbereichen für die Unterstützung und Aufbau von Ressourcen von Entwicklung und Entwicklungsbedingungen in der Pandemie verschärften und komplexen psychosozialen Situation zuständig sein. In dem Seminar sollen die eigene Wahrnehmungsfähigkeit und damit auch die Fähigkeit zur Gestaltung einer tragfähigen professionellen Beziehung aufgebaut und gestärkt werden. Durch vielfach wissenschaftliche Nachweise dient Achtsamkeit nachweislich der Stressbewältigung und wird erfolgreich in psychosozialen Bereichen eingesetzt. Die Grundhaltungen der Achtsamkeit wie Geduld, Akzeptanz, Nicht-Urteilen, Vertrauen, Anfängergeist, Loslassen und Nicht-Erzwingen werden im Seminar möglichst ganzheitlich thematisiert. Durch das Erarbeiten und Einüben einer achtsamen Haltung werden die Themen von Resilienz und Selbstfürsorge erfahrbar gemacht. Dies dient zum einen der eigenen Burn-Out-Prophylaxe aber auch als Grundlage, um den anvertrauten Kindern und Jugendlichen ein angemessenes Angebot zum Aufbau eigener Resilienz machen zu können. Formelle und informelle Achtsamkeitsübungen werden praktisch eingeübt und für die eigene Praxis reflektiert. REFERENTIN: Kristina Gottschall DAUER: 5 Termine Fragen zum Seminar oder der Ort und der Termin passt nicht? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: anmeldung@paed-perspektiven.de


Bevorstehende Sitzungen


Umbuchung & Kündigung

Bei Abmeldung vor Veranstaltungsbeginn: • bis 6 Wochen: es entfällt die Zahlungsverpflichtung. Erstattung bereits gezahlte Entgelte in voller Höhe erstattet. • 6 – 2 Wochen: Erstattung der Abmeldegebühr i. H. v. 50% des Entgeltes. • ab dem 13. Tag: Die volle Kursgebühr ist fällig. Dies gilt auch bei Erkrankungen und bei Änderungen der persönlichen oder beruflichen Verhältnisse der Teilnehmenden. KÜNDIGUNG/WIDERRUF: Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z. B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt, Firmenanmeldungen sind ausgenommen. Teilnehmende können den Vertrag kündigen, wenn die weitere Teilnahme an der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen nach § 4 Abs. 2 unzumutbar ist. In diesem Fall haben Teilnehmende das Entgelt für ggf. bereits stattgefundenen Unterrichtseinheiten anteilig zu zahlen. Die Kündigung oder der Widerruf muss in Textform (Brie oder E-Mail) erfolgen. Maßgebend für die rechtzeitige Absendung ist bei Briefen das Datum des Poststempels. Liegt dieser nicht vor oder ist er nicht erkennbar, wird das Eingangsdatum bei dem Pädagogische Perspektiven e.V. abzüglich zweier Werktage angenommen. Die Kündigung oder der Widerruf wird von dem Pädagogische Perspektiven e.V. auf Anfrage schriftlich bestätigt. Telefonische Abmeldungen sind nicht möglich.


Kontaktangaben

  • Weinstraße Nord 44, 67098 Bad Dürkheim, Deutschland