top of page

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Wie wir Konflikte lösen können, 2tägiges Seminar in Eltville - E01

  • Beginnt am 6. Feb.
  • Eltville-Erbach

Freie Plätze


Beschreibung

Die Teilnehmenden lernen die „Gewaltfreie Kommunikation (GFK)“ als Kommunikations- und Konfliktlösungsprozess im Rahmen ihrer Handlungen im Alltag und im Kontext ihrer pädagogischen Arbeit kennen. Es erfolgt eine detaillierte Betrachtung von wertfreien Beobachtungen und eine intensive Beschäftigung mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen, die allem Handeln zugrunde liegen, um so die Methode des empathischen Zuhörens einzuüben. Das Seminar ist geprägt von vielfältigen praktischen Übungen, um die vier Phasen der Gewaltfreien Kommunikation zu verstehen und so neue Impulse für das Handeln in der pädagogischen Arbeit zu erlangen. Der 2.Tag startet mit dem Thema „Selbstempathie“ als wichtige Voraussetzung für ein gewaltfreies Miteinander. Erst wenn es gelingt diese gewinnbringend für sich selbst einzusetzen, sind wir in der Lage empathisch mit anderen zu kommunizieren und somit gewaltfrei in unserem Alltag zu agieren. Durch die Anwendung dieser Methode können Beziehungen langfristig tragfähig und erfüllend gestaltet werden. Der Weg wird u.a. frei für ein wertschätzenderes Miteinander oder für Konfliktlösungen, die echte Win-Win-Situationen für alle Beteiligten schaffen. DAUER: 2 Tage, jeweils 09.30-16.30 Uhr REFERENTIN: Doris Bleuel Fragen zum Seminar oder der Ort und der Termin passt nicht? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: anmeldung@paed-perspektiven.de


Bevorstehende Sessions


Umbuchung & Kündigung

Bei Abmeldung vor Veranstaltungsbeginn: • bis 6 Wochen: es entfällt die Zahlungsverpflichtung. Erstattung bereits gezahlte Entgelte in voller Höhe erstattet. • 6 – 2 Wochen: Erstattung der Abmeldegebühr i. H. v. 50% des Entgeltes. • ab dem 13. Tag: Die volle Kursgebühr ist fällig. Dies gilt auch bei Erkrankungen und bei Änderungen der persönlichen oder beruflichen Verhältnisse der Teilnehmenden. KÜNDIGUNG/WIDERRUF: Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z. B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt, Firmenanmeldungen sind ausgenommen. Teilnehmende können den Vertrag kündigen, wenn die weitere Teilnahme an der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen nach § 4 Abs. 2 unzumutbar ist. In diesem Fall haben Teilnehmende das Entgelt für ggf. bereits stattgefundenen Unterrichtseinheiten anteilig zu zahlen. Die Kündigung oder der Widerruf muss in Textform (Brie oder E-Mail) erfolgen. Maßgebend für die rechtzeitige Absendung ist bei Briefen das Datum des Poststempels. Liegt dieser nicht vor oder ist er nicht erkennbar, wird das Eingangsdatum bei dem Pädagogische Perspektiven e.V. abzüglich zweier Werktage angenommen. Die Kündigung oder der Widerruf wird von dem Pädagogische Perspektiven e.V. auf Anfrage schriftlich bestätigt. Telefonische Abmeldungen sind nicht möglich.


Kontaktangaben

  • Pädagogische Perspektiven e.V., Franseckystraße, Eltville am Rhein, Deutschland

bottom of page